Jetzt am Kiosk
E-Mag

Ein Blog aus dem MĂ€nnerleben

alle Blogs

Sie machen ihr Komplimente und Geschenke? Dann sind Sie ein Sexist!

21. Dez 2012

Autor: Jens Clasen (Beiträge anzeigen)
Trackback

Schlagwörter: , , , , , ,
Facebook Twitter

Gerade habe ich von einer aktuellen Studie gelesen, in der es wieder mal darum ging, dass alle MĂ€nner Sexisten sind. Zwar wurde unterschieden zwischen einem Sexismus feindseliger AusprĂ€gung und einem wohlwollenden – aber letztlich ist offenbar alles, was MĂ€nner irgendwie gegenĂŒber oder mit Frauen tun, sexistisch.

Wenn Sie etwa Frauen wertschĂ€tzen und anhimmeln und ihnen eine besonders kavaliermĂ€ĂŸige Behandlung zukommen lassen – dann nennt die Wissenschaft das “benevolent sexism”, also “wohlwollenden Sexismus”. Wenn Sie Ihrer Angebeteten Geschenke machen, ihr Blumen kaufen, sie zum Italiener einladen, ihr Komplimente machen, ihr in den Mantel helfen, ihr die TĂŒr aufhalten… – dann ist auch das Sexismus. Die armen Frauen.

Schon klar, es geht natĂŒrlich darum, dass der Mann solche Handlungen mit sexistischen Hintergedanken vornimmt, dass er die Frau nur so lange hofiert, wie er sich etwas von ihr verspricht – und sie mies behandelt, wenn sie ablehnt. Das ist natĂŒrlich böse, böse. Aber wieso werden diese Motive jedem Kavalier sofort unterstellt? Und welche Alternative hat der Mann denn? Mies behandeln ist keine Option, nett behandeln ist nicht erlaubt – bleibt noch neutral. Soll der Mann ignorieren, dass die Frau eine Frau ist? Sie wie den Kumpel behandeln? Sie mit zum Fußball nehmen und danach ab zum gemeinsamen Bier-Atmen bis zum Hockersturz? Nein, das wollen die meisten dann doch nicht. Und insbesondere die Frauen lassen sich dann lieber beim Italiener die TĂŒr aufhalten. Kaum entspricht der Mann freudig diesem Wunsch, wird er, was er ist: Ein ewiger Sexist. Er kommt aus der Nummer nicht heraus. Oder doch?

Machen Sie doch dieses Jahr Weihnachten den Test. Schenken Sie ihr NICHT den UnterwĂ€sche-Gutschein, den sie sich gewĂŒnscht hat, auch KEINEN Schmuck, KEINE figurbetonte Kleidung, nur BĂŒcher und CDs. Machen Sie ihr auch KEINESFALLS Komplimente, wie gut sie an diesem Abend aussieht. Mal schauen, wie ihr das erste nicht-sexistische Weihnachten ihres Lebens gefĂ€llt.

Diesen Artikel Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • del.icio.us
  • Bloglines
  • Blogosphere News
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • TwitThis
  • email
  • Live-MSN
  • Print


Mehr zu JensHealth
» Heiraten Sie! Besser jetzt als gleich!
» Das Unterhosen-Orakel: So betören Sie im Urlaub mehr Frauen als die Briten
» Liebesleben auf der Resterampe: Warum Traumfrauen so oft mit Mistkerlen zusammen sind
» Frauenschuhe: MĂ€nner haben Absatzprobleme
» Hohe AbsĂ€tze machen weiblicher – und zwar alles und jeden, vom Neandertaler bis zum Delphin

Weitere Blogs