Jetzt am Kiosk
E-Mag

Ein Blog aus dem Männerleben

alle Blogs

Frauen kommt es doch auf die Größe an!

17. Jan 2013

Autor: Jens Clasen (Beiträge anzeigen)
Trackback

Schlagwörter: , , , ,
Facebook Twitter

Es ist eine geradezu revolutionäre Meldung. In einem Punkt passen die Wünsche und Hoffnungen der Geschlechter offenbar doch zusammen: Bei der Körpergröße des Partners. Frauen wollen größere Männer, Männer wollen kleinere Frauen. Eine große Studie der Universität Groningen zeigte gerade, dass bei fast 93 Prozent der Paare der Mann größer ist als die Frau. Und selbst wenn rein rechnerisch in jedem 200. Paar der Mann kleiner sein sollte als die Frau, ist dies in der Realität nur bei jedem 720. Paar der Fall.

Es ist also grundsätzlich okay, wenn Sie nach einer “hübschen Kleinen” Ausschau halten. Aber Vorsicht! Wie immer wird es schwierig, wenn es an die Details geht. Denn der Größenunterschied darf nicht zu deutlich ausfallen! Ihre Angebetete wünscht sich einen Mann, der höchstens 17 Prozent größer ist als sie selbst. Bevor es also ans Kuscheln geht, müssen Sie erst einmal messen und rechnen. Kein Problem. Beim ersten Date stellen Sie die Frau einfach vor den Türrahmen des Cafés und holen Bleistift und Zollstock raus – dient ja schließlich auch der Befriedigung ihrer Ansprüche. Wenn sie 1,65 Meter groß ist, dürften Sie höchstens… Genau: 28,05 Zentimeter größer sein. Da bleiben Sie drunter, wenn Sie nicht gerade Dirk Nowitzki sind – und sie Shakira ist. Zur Not ziehen Sie einfach mal die Schuhe mit den hohen Absätzen aus.

Weiterhin stellte sich heraus, dass Männer und Frauen sich in ihren Vorstellungen vom Größenunterschied unterscheiden, je nachdem wie groß sie selbst sind. Kleine Männer und große Frauen wünschen sich immer eine größere Differenz, kleine Frauen und große Männer wollen eine eher kleinere Differenz. Shakira und Nowitzki ginge also auch. Zur Not muss er einfach die Größe haben, ihr zu sagen: “Ist mir egal, wie klein du bist!”

Aber so einfach ist es eben doch nicht. Denn die Studie hat auch gezeigt, dass Männer und Frauen sich in ihren Vorstellungen vom Größenunterschied doch grundlegend unterscheiden. Frauen wünschen sich nämlich immer eine größere Differenz als Männer. Sprich: Egal, welche Paarung sich findet – eine(r) ist immer unzufrieden. War also wieder nix mit Revolution.

Diesen Artikel Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • del.icio.us
  • Bloglines
  • Blogosphere News
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • TwitThis
  • email
  • Live-MSN
  • Print


Mehr zu JensHealth
» Männer sind gar nicht risikofreudiger als Frauen
» Klingt widersinnig, klappt aber: Mehr kauen = weniger essen!
» Frauen stecken Männer immer noch regelmäßig in die Tasche, aber oft nur in die Labertasche
» Weibliches Anspruchsdenken: Sie will nicht nur einen Besserverdiener, sondern auch einen Sternekoch!
» Die gute Nachricht: Frauen reagieren gestresster auf schlechte Nachrichten als Männer

Weitere Blogs