Sixpack adé, bald bekommen mehr Männer dicke Bäuche: Schwangerschaften sind ansteckend!

Männer nehmt euch in Acht! In den Firmen und Fabriken der Republik grassiert eine ansteckende Epidemie. Um was es geht? Lesen Sie nur diese Schlagzeile:

„Studie in Deutschland – Schwangerschaften sind ansteckend“

Wissenschaftler können noch nichts Definitives über die Übertragungswege sagen, aber womöglich labert sich das Virus durchs Ohr in den Kopf. Die Forscher stellten fest, dass bei Frauen die Wahrscheinlichkeit, schwanger zu werden, stark ansteigt, nachdem deren Kolleginnen Mutter geworden sind. Und zwar fast auf das Doppelte. Es wird vermutet, dass die Geburt eines Kindes im Umfeld in Frauen den Wunsch nach eigenen Nachwuchs ansteigen lässt. Ist die Wurzel der Infektion also eine Art Gebär-Neid? Hm.

Was sagen Sie? Das betrifft Sie doch gar nicht? Da können sich doch eh nur Frauen anstecken? Tja, nun ja. Das mag vordergründig stimmen. Aber die Schlagzeilen von heute zeigen: Es soll auch schon den ersten Fall eines infizierten Mannes gegeben haben. Eigentlich haben wir es ja alle vorher schon geahnt. Lesen Sie selbst:

Ein Kind für Reiner Calmund

Jaja, der Calli. Nun mal ehrlich: Mehr als dumme Witze fallen mir zu so einem Mist nicht ein. Ist es wirklich notwendig, dass Medien dass Phänomen „Schwangerschaft“ mit dem Phänomen „Krankheit“ gleichsetzen? Als wäre unser Land nicht schon kinderfeindlich genug.



Mehr zu JensHealth
» Schwitz-Studie: Was Männer besser können als Frauen
» Verliebte und Fremdgänger haben eines gemeinsam: Sie vergreifen sich im Ton
» Das Problem sind gar nicht Männer, die ständig an Frauen herummeckern, und auch nicht Frauen, die an Männern herummeckern - nein, es ist ganz anders
» Bye-bye, Magermodels: In schweren Zeiten lieben Männer schwerere Frauen
» Steffen im Schwalbenländle

Anzeige