Workout at Home

Nach leckerem Hühnchen mit Pfirsich, Zwiebeln und Mandeln auf Reis zum Mittag, war heute Abend das Brust-/Rückenworkout bei meiner Freundin zuhaus dran.

Der Einstieg mit den 10x10x50kg war der selbe wie letzte Woche, lief dann aber gefühlt zunehmend besser. Hab die Wiederholungen auch geschafft, nächste Woche wird erhöht.

An den Klimmzügen werde ich mir wohl noch eine Weile die Zähne ausbeißen – die ersten 10 schaff ich gut, dann nimmt es aber immer weiter ab bis ich beim letzten Satz nur noch eine Wiederholung schaffe. Aber auch hier lief es gefühlt nicht so gut an, wurde aber dann doch erfolgreicher als letzte Woche.

Die letzten beiden Übungen haben gut funktioniert. Flys mit 7kg Kurzhanteln –  da muss ich unbedingt erhöhen. Das Kabelrudern musste ich zuhaus durch Ziehen an einem doppelt genommenen und an die Füße geklemmten Dynaband ersetzen. Ich würde behaupten, dass es genau die selbe Bewegung ist und ich schaffe grad so die Wiederholungen – also scheint es auch anstrengend genug.

Zum Abendbrot Klops mit Sauerkraut und jetzt wird noch ein bisschen ausgeruht bevor es morgen die pure Wahrheit bei der Klausureinsicht gibt.

 



Mehr zu Der Blog zum Cover-Model-Contest 2013
» Langlauf - das etwas andere Training
» Einer geht noch: Tag 3
» Regeneration
» So hab ich mir das nicht vorgestellt
» Erster Blog, Woche 2 - Los geht's!

Anzeige