Jetzt am Kiosk
E-Mag

  • Der Blog zum Cover-Model-Contest 2013

Wir machen uns fit für den Titel! Denn dieses Jahr wird es wieder ein Leser auf die Men’s Health Titelseite schaffen. Hier berichten Covermodel-Kandidaten, wie sie sich in den nächsten Monaten fürs Cover in Form bringen. Ihr Training, ihre Tipps, ihre Glücksmomente und Motivationsstützen gibt’s täglich in diesem Blog.

alle Blogs

Wo kommt der Hunger her?

06. Feb 2013

Autor: Philipp (Beiträge anzeigen)
Trackback
Facebook Twitter

Hey Sportfreaks,

gestern wurde nach der SuperBowlNacht erstmal ausgeschlafen. Das Spiel war so der Hammer, dass ich in Zukunft öfters mal einen Blick auf den amerikanischen Football werfen werde. :-)

Netterweise durfte ich erst um 17 Uhr zur Arbeit erscheinen, so dass ich davor noch den Brust- und Schultertag einbauen konnte und auch mein Kühlschrank ist nun wieder gefüllt.  Das Training ging gut von der Hand und ich konnte wieder ein paar Wiederholungen mehr durchziehen. Allerdings mag ich das Bankdrücken gar nicht und werd hier auf Übungen mit Kurzhanteln ausweichen. Da habe ich das Gefühl mehr Effekt zu sehen und schaffe auch ein höheres Gewicht. Essentechnisch hielt die Völlerei mich den ganzen Montag satt und ich habe mir Abends nur 500g Magerquark mit Avocado und ein paar Gewürzen reingequält.

Nach einer kurzen Nacht habe ich mir dann heute, nach einer gefühlten Ewigkeit, meine Laufschuhe angezogen und bin 30 Minuten drauflos gejoggt. War ein anständiges Tempo mit ein paar Sprinteinheiten dazwischen. Wie ich das vermisst habe. Ein grandioses Gefühl. Bisher hat sich das Knie dazu auch noch nicht geäußert, hier heißt es abwarten. Grausam war heute allerdings mein Hungergefühl. Ich habe keine Ahnung wo dieses plötzlich herkommt. Nach einem vernünftigen Frühstück (2 Vollkornscheiben mit Körnerkäse, Putenbrust und 2 gekochten Eiern), einem kleinen Joghurt als Zwischenmahlzeit, einer feurigen Zucchini-Möhren-Paprika-Hähnchenpfanne zum Mittag, wieder einem kleinen Joghurt, Banane, Apfel und einer Apfelsine zwischendurch, hatte ich immer noch Hunger. Ich habe versucht diesen mit Wasser zu ersaufen, was aber irgendwie nicht wirklich gelingen wollte. Nach dem Feierabend ging es zum Squash und nun gab es gerade zum Abendbrot Spinat und Spiegeleier und ich habe endlich das Gefühl satt zu sein. Hoffe morgen hat sich wieder alles normalisiert.

Ich freu mich auf das morgige Bizeps/Trizepstraining. Bis dahin

Euer Philipp

 

Diesen Artikel Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • del.icio.us
  • Bloglines
  • Blogosphere News
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • TwitThis
  • email
  • Live-MSN
  • Print


Mehr zu Der Blog zum Cover-Model-Contest 2013
» Workout at Home
» Abendliches Workout - perfekter Tagesabschluss!
» 1 Woche gegen den Schweinehund und die Klausuren
» Alte Tür zu; neu Tür auf
» Skiworkout

Weitere Blogs