Jetzt am Kiosk
iPad-Ausgabe

Fitness, Sport, Workouts & Training

Fitness
Fitness Health Food Men's Diet Love Style Tech Life Community

  • Der Blog zum Cover-Model-Contest 2013

Wir machen uns fit für den Titel! Denn dieses Jahr wird es wieder ein Leser auf die Men’s Health Titelseite schaffen. Hier berichten Covermodel-Kandidaten, wie sie sich in den nächsten Monaten fürs Cover in Form bringen. Ihr Training, ihre Tipps, ihre Glücksmomente und Motivationsstützen gibt’s täglich in diesem Blog.

alle Blogs

Skiworkout

20. Feb 2013

Autor: Christoph (Beiträge anzeigen)
Trackback

Schlagwörter: , , , , , , ,
Facebook Twitter

Auch ich melde mich zurück von meiner schreib-, aber keinesfalls von einer Sportpause.

Mir stecken 300 Pistenkilometer, 50000 überwundene Höhenmeter und viel Spaß in den Knochen! Die Dolomiten haben sich von ihrer besten Seite gezeigt mit viel Sonne, Neuschnee und tollen Hängen.

Und beim Skifahren, Sonnen und Panorama genießen macht man ja quasi nebenbei auch noch Sport – und wie erhofft und angedeutet, ist es teilweise wirklich zum Skiworkout geworden! Und das alles auf bis zu 3200m Höhe – da bin ich gespannt wie ich morgen beim Ausdauerteil dastehe, auf dem Berg hab ich das weniger an Sauerstoff auf jeden Fall gemerkt!

Natürlich war es hartes Beintraining: 8 Tage auf den Brettern, von halb 9 morgens bis um 4 Nachmittags, das war pures Ausdauertraining für die Oberschenkel! Aber eben nicht nur: Skating-Sprints z.B. habe ich sehr im Po gemerkt.

Aber bei 30cm Neuschnee eine unplanierte Piste zu durchfurchen oder zu versuchen (natürlich bin ich kläglich daran gescheitert) wie die Profis die Saslong oder die Gran Risa am Stück zu fahren, waren pures Krafttraining nach dem man sehr froh war, wenn man sich im Lift setzen konnte oder die Uhr schon so weit voran geschritten war, dass man nach Hause unter die Dusche und ins Bett “durfte”.

Bauch: Auch den konnte man gezielt bis zur Erschöpfung trainieren! Beim Anschieben und auf langen Ziehwegen den Stockeinsatz nur aus dem Bauch heraus machen. Es sieht von außen vielleicht etwas komisch aus, wenn man bei jedem Schub einknickt und die Arme steif hält, den gewünschten Effekt hatte es aber allemal.

Trizeps: Ebenfalls beim Anschieben und auf Ziehwegen trainierbar. Die Oberarme fest an den steifen Oberkörper und dann nur aus dem Trizeps schieben. Sieht auch nicht elegant aus, macht aber Muskelkater und hoffentlich auch kräftige Oberarme.

Bizeps und Schultern: Ausnahmsweise habe ich mir über das Gewicht der Bretter gefreut! Es gibt bei Skitouren und auch vor Liften genug Chancen (oder Zwänge) die Skier abzuschnallen und irgendwie über unbeschneite Wege, Treppen oder Bergauf zu befördern. Weil meine Freundin ganz und gar nicht begeistert von diesem Teil des Skiurlaubs ist, hatte ich sogar zwei paar Skier zur Verfügung. Je ein Paar in eine Hand und dann – die Haltehöhe abhängig vom Terrain – in Vorhalte mit gestreckten Armen oder die Oberarme seitlich am Oberkörper fest und z.B. mit jeder Treppenstufe einen Bizepscurl machen. Hat prima geklappt und gar nicht für schiefe Blicke gesorgt, weil alle genug damit zu tun haben, auf Skischuhen ihre eigenen Bretter durch die Gegend zu eiern.

An zwei Abenden war sogar noch genug Energie und Motivation für ein paar Sätze Liegestütze und Crunches auf dem Zimmer übrig.

Somit habe ich nach der Woche kein schlechtes Gewissen, mich so gar nicht an den Trainingsplan gehalten zu haben. Nur das italienische Essen lasse ich mir vorwerfen – Morgens: Brötchen, Müsli und Spiegel- oder Rührei mit Speck, Mittags nur Müsli- und Schokoriegel und Abends: Pizza, Nudeln und sehr gehaltvolle Salate… So kann ich im Alltag leider nicht weiter futtern…

Heute dann meine erste Einheit des neuen Trainingsplans. Wie erfolgreich die war, kann ich wohl erst in einer Woche berichten. Morgen geht’s aber wie geplant mit der Ausdauereinheit weiter!

 

sportliche Grüße

Christoph

Diesen Artikel Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • del.icio.us
  • Bloglines
  • Blogosphere News
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • TwitThis
  • email
  • Live-MSN
  • Print


Mehr zu Der Blog zum Cover-Model-Contest 2013
» Hometrainer statt Sprints
» Alles gegen meinen Sport
» Super Bowl Cheatday
» Hardcore-Samstag
» Neue Woche, neues Glück

Weitere Blogs